wahrhaftig

* * *

wahr|haf|tig [va:ɐ̯'haftɪç] <Adverb>:
in der Tat, wirklich:
um ihn brauchst du dich wahrhaftig nicht zu sorgen.
Syn.: 2 bestimmt, fürwahr (geh. veraltend), gar, gewiss, tatsächlich, ungelogen (emotional).

* * *

wahr|hạf|tig
I 〈Adj.〉 wahrheitsliebend, aufrichtig
II 〈adv.〉 wirklich, tatsächlich, fürwahr, wahrlich ● \wahrhaftig! wirklich!, es ist wahr!; \wahrhaftig? wirklich?, stimmt das?, tatsächlich?; \wahrhaftiger Gott! (Ausruf der Überraschung); ich habe es \wahrhaftigen Gottes nicht getan (eigtl.: beim Namen des \wahrhaftigen Gottes; Beteuerung); das geht ihn doch \wahrhaftig nichts an; er ist \wahrhaftig kein Dummkopf; ich weiß es \wahrhaftig nicht; wirklich und \wahrhaftig! 〈verstärkend〉

* * *

1wahr|hạf|tig <Adj.> [mhd. wārhaftic]:
1. (geh.) wahr, von einem Streben nach Wahrheit erfüllt, gekennzeichnet:
ein -er Mensch;
w. sein;
Gott ist w., ist ein -er Gott (bibl.; ist die Wahrheit selbst);
-er Gott!
2. wirklich, richtig, regelrecht, echt.
2wahr|hạf|tig <Adv.> [zu: 1wahrhaftig]:
bekräftigt eine Aussage; in der Tat; 2wirklich; tatsächlich:
das ist w. ein Unterschied;
sie hat es w. (entgegen allen Zweifeln, die daran bestanden) geschafft;
er dachte doch w. (allen Ernstes), er könne das so machen;
ich habe es wirklich und w. (ganz bestimmt) nicht getan.

* * *

wahr|hạf|tig [mhd. wārhaftic]: I. <Adj.> 1. (geh.) wahr, von einem Streben nach Wahrheit erfüllt, gekennzeichnet: ein -er Mensch; Ein -es Verhältnis zur Vergangenheit (R. v. Weizsäcker, Deutschland 10); w. sein; Gott ist w., ist ein -er Gott (bibl.; ist die Wahrheit selbst); -er Gott! (Ausruf des Erstaunens, des Entsetzens o. Ä.); Ist man -en Gottes (wirklich, tatsächlich) ganz unbelehrbar ...? (Maass, Gouffé 224); Ü Gemäß der ... Einsicht ..., wonach die Kunst oft -er sein könne als die tatsächliche Geschichtsschreibung (Zwerenz, Quadriga 226). 2. wirklich, richtig, regelrecht, echt: Der Tisch, denn nur ein solcher war's und gar kein -es Pult, stand ... (R. Walser, Gehülfe 7); Mein Gott, das ist die Hölle! Die -e Hölle! (Grass, Hundejahre 667); der diskrete Duft von Kaffee, wirklichem und -em Kaffee (Heym, Schwarzenberg 154). II. <Adv.> bekräftigt eine Aussage: in der Tat; ↑wirklich (II); tatsächlich: das ist w. ein Unterschied; sie hat es w. (entgegen allen Zweifeln, die daran bestanden) geschafft; er dachte doch w. (allen Ernstes), er könne das so machen; ich habe es wirklich und w. (ganz bestimmt) nicht getan; Und Susanne empfand ihre Arbeit bei Zeiss w. nicht als befriedigend (natur 5, 1995, 29); Wahrhaftig, er hat sich an die Spitze des Feldes gesetzt (Lenz, Brot 9).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • wahrhaftig — wahrhaftig …   Deutsch Wörterbuch

  • wahrhaftig — ¹wahrhaftig 1. ↑ wahr (1). 2. ↑ wahr (3). ²wahrhaftig in der Tat, richtig, tatsächlich, unbestreitbar, weiß Gott, wirklich; (bildungsspr.): de facto, definitiv, in effectu, in facto, in praxi, realiter; (landsch.): heilig, leibhaftig; …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Wahrhaftig — Wahrhaftig, er, este, adj. & adv. Es ist vermittelst der Ableitungssylbe ig von dem vorigen gebildet, und wird auf doppelte Art gebraucht. 1. Als ein Adjectiv und Adverbium, da es denn den Hauptton auf der ersten Sylbe hat, und zuweilen für… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • wahrhaftig — Adj. (Aufbaustufe) geh.: der Wahrheit entsprechend, nach der Wahrheit strebend Synonyme: echt, richtig, tatsächlich, wahr, wirklich Beispiel: Er glaubt an die wahrhaftige Liebe …   Extremes Deutsch

  • Wahrhaftig — Wahrhaftig, ich thue dir nichts, sagte die Landratte zur Wasserratte …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • wahrhaftig — wahr·hạf·tig1 Adj; nicht adv, geschr; <ein Mensch> so, dass er immer die Wahrheit sagt und aufrichtig ist || hierzu Wahr·hạf·tig·keit die; nur Sg wahr·hạf·tig2 Adv; verwendet zur Bekräftigung einer Aussage ≈ wirklich: Dazu ist es jetzt… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • wahrhaftig — wahr: Das Adjektiv mhd., ahd. wār (vgl. niederl. waar) ist mit lat. verus »wahr« und air. fīr »wahr« urverwandt. Alle diese Wörter gehören im Sinne von »vertrauenswert« zu der idg. Wurzel *u̯er »Gunst, Freundlichkeit ‹erweisen›«, vgl. griech.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • wahrhaftig — verhaftig …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • wahrhaftig — wahr|hạf|tig …   Die deutsche Rechtschreibung

  • wahrheitsgetreu — wahrhaftig; wahr; wahrheitsgemäß * * * wahr|heits|ge|treu 〈Adj.〉 = wahrheitsgemäß * * * wahr|heits|ge|treu <Adj.>: sich an die Wahrheit haltend: eine e Berichterstattung; etw. w. darstellen. * * * wahr|heits|ge|treu <Adj.>: sich an… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.